Demas

Demas wird im Neuen Testament vom Apostel Paulus als Mitarbeiter erwähnt (Phlm 24).

Es grüßen dich Epaphras, mein Mitgefangener in Christus Jesus, 24 Markus, Aristarchus, Demas, Lukas, meine Mitarbeiter.

Philemon 24

Während der ersten Gefangenschaft von Paulus in Rom soll Demas noch dabei gewesen sein (Kol 4,14),

Es grüßt euch Lukas, der geliebte Arzt, und Demas.

Kolosser 4,14

später verließ er aber den Apostel aus „Liebe zur Welt“ (2 Tim 4,10) und zog nach Thessalonich.

Denn Demas hat mich verlassen, weil er die jetzige Weltzeit lieb gewonnen hat, und ist nach Thessalonich gezogen, Crescens nach Galatien, Titus nach Dalmatien

2. Thimotheus 4,14

Demas war demnach ein treuer Mitarbeiter des Paulus (Brief an Philemon). Aber schon im Kolosserbrief zeigt sich ein distanzierteres Verhältnis bis zur letzten Aussage im Timotheusbrief, bei der Paulus sagt, Demas habe ihn verlassen und die Welt lieb gewonnen. Er ist damit ein Paradebeispiel eines langsamen, schleichenden Prozesses, weg von Gott.