21.03.2020 – Psalm 13

https://www.bibleserver.com/SLT.FCB/Psalm13

Read 

Psalm 13 – Hilferuf eines Angefochtenen https://www.bibleserver.com/SLT.FCB/Psalm13

Psalm 13 ist ein Hilferuf in Zeiten der Not. Was war die Not bei David? Was ist unsere Not? Was erschüttert unsere Gedanken? Zur Zeit ist das natürlich die Coronakrise. Viele haben Angst vor dem Virus, manche Angst vor den Veränderungen der Gesellschaft, dem Verlust der Freiheit. In beiden Fällen wird unsere Sicherheit erschüttert. Kein Stein scheint auf dem anderen zu bleiben.

Zu allen Zeiten haben die Menschen und natürlich auch die Christen mit Seuchen zu kämpfen gehabt. Aber Christen können anders mit diesen Krisen umgehen. Denn die christliche Nächstenliebe, die uns lehrt, den anderen in seiner Not nicht alleine zu lassen, führt zu brüderlicher Solidarität. In einer der Pestzeiten des römischen Reiches schrieb Kaiser Julianus an seine heidnischen Priester:“ Ihr müsst genauso tugendhaft sein wie die Christen, weil deren Wachstum gründet sich auf ihrem moralischen Charakter, selbst wenn dieser nur vorgetäuscht ist.“

Und die Christen haben einen an den sie sich wenden können. Einen der größer ist als alle Not, alle Einsamkeit, alle Verzweiflung. In einem alten Kirchenlied, das im 30 jährigen Krieg in Deutschland und auch in Zeiten der Pest geschrieben wurde heißt es:

„Soll ich meinem Gott nicht singen? Sollt ich ihm nicht dankbar sein? Denn ich seh in allen Dingen, wie so gut er’s mit mir meint (Paul Gerhardt 1607-1676)

Answer

Vers 1-3: Wo hat Gott dich vergessen? Wann hast Du Angst. Schreibe beides aus.

Vers 1-4: David bittet um eine Veränderung. Ängste lähmen uns und rauben uns die Kraft. Dort wo ich Angst habe vertraue ich nicht auf Gott. Warum kann ich Gott nicht vertrauen?

Vers 6: David beschließt sich Gott wieder neu zu vertrauen.

Pray

Lies Vers 6 noch einmal betend. Es ist auch gut ihn auswendig zu können.