01.04.2020 Zwei Männer in der Krise

Read  – اقرأ

Matthäus 7, 24 – 29

Jesus erzählt ein Gleichnis von zwei Männer die in der Krise sind. Eine Krise ist eine Schwierigkeit, kritische Situation; eine Zeit der Gefährdung. Meist bekommen wir Panik. Wenn man mitten in der Krise ist, sieht man keinen Ausweg.

Jesus nennt einen dieser beiden Männer klug und den anderen einen Dummkopf. Der Regen, mit anderen Worten also die Krise, trifft beide. Es kommt der Regen von oben und von unten kommt das Hochwasser. Das Lebenshaus beider Männer ist bedroht. Aber nur das Lebenshaus des Dummkopfes stürzt ein, weil es nicht auf einem ordentlichen Fundament gebaut hat. Das Lebenshaus des klugen Mannes bleibt stehen.

Die Welt urteilt gerade umgekehrt:

Wenn ein Mensch gemäss den Worten Jesu lebt, dann nennt die Welt ihn einen Narren, aber Jesus nennt ihn einen weisen Menschen. Die Welt meint, dass ein weiser Mensch jemand ist, der für das Sichtbare, für die Gegenwart und für sich selbst lebt, doch Jesus nennt einen solchen Menschen einen Narren.

Der kluge Mann wird auch nass. Das Hochwasser hat auch in der Umgebung seines Hauses Schaden angerichtet. Aber das Haus bliebt stehen und der kluge Mann kann weiter bauen und arbeiten.

Eigentlich ahnen wir, dass die Maßstäbe dieser Welt in die Dunkelheit führen. Und wir alle haben schon viele große Menschen fallen sehen. Und doch lassen wir uns immer wieder verunsichern. Lohnt es sich einen anderen Weg zu gehen?

Answer – جاوب

In Vers 28 lesen wir, dass die Menschen von den Worten tief berührt waren.

Jesus fragt auch mich, was das Fundament meines Lebens ist? In Lukas 6 sagt Jesus zu diesem Beispiel „Warum nennt ihr mich dauernd ›Herr!‹, wenn ihr doch nicht tut, was ich euch sage?“

Auf was vertrauen wir zutiefst? In den Krisen unseres Lebens merken wir das. Da wird wie bei Jesus vieles weg gespült, von den Wassern weggeschwemmt.

Pray – صلّى

Gib Gott alles das was du als ein schlechtes Fundament in deinem Leben erkannt hast. Oft spüren wir das ohne es uns vielleicht einzugestehen. Denn ansonsten müssten wir unser Verhalten ändern. Und davor haben wir Angst.

Studium

Jesus sagt, ein Fundament ohne ihn wird in den Stürmen nicht tragen. Und dann wird alles weggespült. Die traurigste Geschichte darüber, die ich kenne, hat Wilhelm Busch erzählt. Papa geh weg