Alexamenos-Graffito

Von Autor/-in unbekannt -Gemeinfrei

Der Alexamenos-Graffito ist eine 1857 entdeckte Ritz-Zeichnung im neuzeitlich so genannten Paedagogium, einem Anbau an der Domus Flavia auf dem Palatin in Rom. Er gilt als die früheste, allerdings heidnische und karikaturhafte Darstellung der Kreuzigung Christi.

Ziegel des Paedagogiums können in die Jahre 123 und 126 n. Chr. datiert werden, so dass der Graffito (und der Anbau selbst) nicht vor dieser Zeit entstanden sein kann. Die Inschrift lautet in Koine:

ΑΛΕ

ΞΑΜΕΝΟC

CΕΒΕΤΕ

ΘΕΟΝ

also Alexamenos betet (seinen) Gott an.