Die neuesten Beiträge und Themen

  • Wer waren die Galater als Adressaten des Galaterbriefes
    ·Die Gemeinden in Südgalatien (Galater 1,2). Um 300 v. Chr. wanderten Gallier aus dem heutigen Frankreich aus und siedelten sich in der galatischen Landschaft der heutigen Türkei an (vgl. Apg 16,6). Der Name Galater kommt von dem Wort Gallier. Mit dem Marsch nach Italien des Keltenhäuptlings Brennus (4. Jahrhundert v. Chr.) kamen viele verschiedene Keltenvölker …
  • Wie hat Paulus seine Briefe geschrieben?
    Der Galaterbrief ist von Paulus eigenhändig geschrieben (Galater 6,11). Sonst hat er immer nur den Schluss des Briefes selbst geschrieben. Der Brief war so dringend! Er hatte niemand, dem er den Brief diktieren konnte. 22 Auch ich, Tertius, möchte euch als meine Mitchristen herzlich grüßen. Paulus hat mir diesen Brief an euch diktiert. Römer 16,22 Aber …
  • Jesus zog sich zurück
    Bibelstellen: Jesus zog sich mit seinen Jüngern an das Ufer des Sees Genezareth zurück. Aber die Menschen liefen ihm in Scharen aus ganz Galiläa nach. Sogar aus Judäa, Markus 3,7 Bei Tagesanbruch verließ Jesus das Haus und zog sich an eine einsam gelegene Stelle zurück. Aber die Leute suchten ihn überall, und als sie ihn …
  • Etemenanki
    Beim Turm zu Babel dürfte es sich um Etemenanki, einem Zikkurat, handeln. Die wohl bekannteste Beschreibung der Zikkurat von Babylon stammt von Herodot aus dem 5. Jahrhundert vor Christus. Er berichtete von einem Zeus-Belus-Tempel, entsprechend seiner Beschreibung handelt es sich dabei mit hoher Wahrscheinlichkeit um Esagila. Innerhalb des Temenos von Esagila befand sich laut Herodot …
  • Baal (Zusammenfassung)
    Baal bedeutet Herr. Er kommt in vielen Religionen der damaligen Zeit vor, zum Beispiel in der Phönizischen und den Philistern.Den tiefsten Einblick in die Götterwelt Kanaans geben die praktisch komplett aufgefundenen Keilschriftarchive der um 1200 v. Chr. zerstörten Stadt Ugarit, Hauptstadt des gleichnamigen bronzezeitlichen Stadtstaates. Die Tafeln hielten unter anderem Epen, Mythen, Gebete,Götter- und Opferlisten, …
  • Der Mut der Anderen
    Maria, die Tochter eines Verwandten, die aus gottloser Familie kommt, deren Eltern sich scheiden ließen, war mit 16 oder 17 Jahren in der Psychiatrie, weil sie sich selbst verletzte, weil sie Dorgen nahm und weil sie akut selbstmordgefährdet war. Da hat sie sich bekehrt. Und sie ist auf eine Bibelschule gegangen zu Jugend mit einer …
  • War Johannes der Täufer Elia?
    Elia gilt im Judentum als der wichtigste Prophet nach Mose. Elia wird durch einen feurigen Wagen in den Himmel aufgenommen, deswegen bestand im Judentum der Glaube, Elia sei nicht gestorben. Deswegen kann er auch vor der Wiederkunft des Messias wiederkommen. Nach Mal. 3, 23 f. kommt Elia vor dem Messias nochmals zurück. Siehe, ich sende …
  • Elia (Kurzzusammenfassung)
    Jüdisch Elijah bedeutet „mein Gott ist YH“. Er lebte im 9. Jahrhundert im Nordreich von Israel unter König Ahab. In 1. Könige 18 wird berichtet wie er den Kampf gegen die Verehrung des Baal in Israel führte. Gott tat viele Wunder durch Elia und er wurde in den Himmel aufgehoben in einem feurigen Wagen ohne …
  • Elia im Neuen Testament
    Elia in den Evangelien (Jesus fragte:) Für wen halten mich die Leute?  Sie antworteten: Für Johannes den Täufer; und andere für Elia; andere aber für einen der Propheten Markus 8,28, ähnlich Matthäus 11,13 und Mattäus 17,11 Und um die neunte Stunde rief Jesus mit lauter Stimme und sprach: Eloi, Eloi, lama sabachthani? Das heißt übersetzt: »Mein …
  • Elia in anderen Religionen
    Elia im Koran Im Koran heißt dieser Prophet Ilyās Er begegnet in zwei koranischen Suren. In Sure 6:85 wird der Prophet in einer Reihe von „Rechtschaffenen“ genannt: „Den Zacharias, Johannes, Jesus und Elias (haben wir rechtgeleitet) – jeder (von ihnen) gehört zu den Rechtschaffenen.“ Sure 6:85 Der Gedanke der Rechtschaffenheit wird in Sure 37:123–132 wieder …
  • M.I.A. findet Jesus
    Die britische Rapperin und Sängerin M.I.A. (46) wurde hinduistisch erzogen. Die Musikerin kam in London als Tochter von Einwanderern aus Sri Lanka zur Welt. 2017 wurde sie Christin, nachdem sie eine Vision von Jesus hatte. weiterlesen auf jesus.ch
  • Stammte Paulus aus der Familie Herodes des Großen?
    Argument hierfür ist eine Stelle bei Josephus ( in der ein Saulus als Verwandter des Agrippa benannt ist. Ebenso hatten Kostobar und Saulus je eine Rotte verbrecherischer Menschen in Dienst genommen. Diese beiden stammten aus königlichem Geschlecht und standen ihrer Verwandtschaft mit Agrippa wegen in hohem Ansehen, waren aber übermütig und gewaltthätig und auf die …
  • Apollos (Zusammenfassung)
    Apollos war ein gelehrter, redegewandter und im Tanach bibelfester Jude aus Alexandria. Er kannte und predigte die christliche Botschaft in Ephesus. Er kannte ursprünglich allerdings nur die Taufe des Johannes, nicht aber die Taufe auf den Namen Jesu Christi, die über die Sündenvergebung hinaus auch den Empfang des Heiligen Geistes bedeutet. Aquila und Priszilla hörten …
  • Das Grab des Abraham in Machpela
    Das Grab des Abraham, des Isaak und Jakob befindet sich nach jüdischer Überlieferung in Hebron (Grab der Patriarchen).   In der Apostelgeschichte wird das Grab des Abraham aber in Sichem verortet. Später wurden ihre Leichname nach Sichem überführt und in dem Familiengrab beigesetzt, das Abraham von den Söhnen Hamors dort gekauft hatte. Apostelgeschichte 7,16 Nach der …
  • Alexamenos-Graffito
    Der Alexamenos-Graffito ist eine 1857 entdeckte Ritz-Zeichnung im neuzeitlich so genannten Paedagogium, einem Anbau an der Domus Flavia auf dem Palatin in Rom. Er gilt als die früheste, allerdings heidnische und karikaturhafte Darstellung der Kreuzigung Christi. Ziegel des Paedagogiums können in die Jahre 123 und 126 n. Chr. datiert werden, so dass der Graffito (und der Anbau selbst) nicht vor dieser Zeit entstanden sein kann. Die Inschrift lautet in Koine: …
  • Der Berg der Versuchung
    Bevor Jesus seinen Auftrag erfüllen konnte, musste er durch die Wüste der Versuchung. Vor unserer Auftrag, den uns Gott erteilt hat, steht auch immer wieder die Versuchung und die Wüste. Aber wenn unser Leben im Moment aussieht wie dieser Berg in der Wüste nahe Jerichos. Wenn wir die Versuchung (erfolgreich) überstanden haben, kommen wir neu …
  • Franz Werfel – Der Taumelbecher
    Franz Werfel schrieb in seinem Buch Jeremias, Höret die Stimme, in dem er das Leben Jeremias nacherzählte, über eine Zeit, in der es ihm schwerfiel die Stimme Gottes zu hören und zu verstehen. Dunkel blieb, was sich im Weltlauf vorbereitete. Doch Dunkel herrschte auch wieder zwischen Adonai und Jirmijah. Zwar wußte der Ausgesonderte schon, daß …
  • Alexander Solschenizyn – Gebet für Russland
    Vater unser, der Du bist der Allergnädigste! Wende Dich nicht von Deinem Russland ab, dem geliebten, Deinem leidgeprüften Land in seinem heutigen Erstarren, mit seinen vielen Wunden, in seiner Verarmung und in der Verwirrung seines Geistes. Gott der Allmächtige! Lasse nicht zu, dass es Russland nicht mehr geben sollte, dass es aufhören könnte zu sein. …